Frühstück

 „Ein guter Morgen macht den Tag“, doch viele sind von uns ziemliche Frühstücksmuffel! Dabei ist ein gesundes Frühstück wichtig, um unseren Motor anzukurbeln – und das Gehirn mit Kraftstoff zu versorgen. Ich verrate hier, wie du richtig in den Tag startest! 


  1. Haferflocken, Glutenfrei
  2. Magerquark
  3. Eier
  4. Nüsse
  5. Leinsamen
  6. Beerenfrüchte
  7. Avocado
  8. Grapefruit
  9. Glutenfreies Brot
Keine Zeit am Morgen? Oder keinen Hunger? Weil diese beiden Faktoren die gängigsten „Frühstückskiller“ sind, stelle ich gleich an den Anfang dieser Geschichte zwei simple Ratschläge, wie du diese Hemmnisse aus dem Weg räumst: Wenn die Zeit daran schuld ist, dass du ein Frühstücksmuffel bist, dann plane und organisiere dein Frühstück doch einfach am Abend zuvor, genau gesagt beim Abendessen! Wenn du sowieso schon in der Küche aktiv bist, bereite einfach extra ein Weckerl zum Mitnehmen für den nächsten Tag vor. So verlierst du in der Früh zumindest keine Zeit!
Fehlt in der Früh der Hunger oder der Appetit, dann pack in eine Tuberware, lass eine Stunde, oder auch zwei vergehen, und warte, bis der Appetit auf dein gesundes Frühstück kommt! So einfach geht es.

xxx
Patricia